+++ buchen Sie Ihre Costa Rica Unterkunft gleich hier mit booking.com - einfach, sicher, schnell +++

Costa Rica, Mittelamerika

Reiseinformationen


Costa Rica Video   ---  Fragen Sie mich  ---  Wechselkurs

Costa Rica Karte einblenden   ---  Flug suchen  ---   Kalender einblenden

buchen mit agoda.com    ---   buchen mit booking.com

Costa Rica Karte

Costa Rica ist mit 51.100 qkm Fläche und einer Bevölkerungszahl von etwas über 4,8 Mio. ein sehr kleines Land mit kurzen Entfernungen. Es zählt mittlerweile zu den beliebtesten Urlaubs- und Reiseländern, speziell für Ökotourismus und Natur-Erlebnisreisen.



Nach den wirtschaftlichen Schwierigkeiten der 70er und 80er Jahre hat Costa Rica, das auch gerne Schweiz Mittelamerikas genannt wird, eine ausserordentliche Entwicklung als Reiseziel gemacht. Der unermessliche Naturreichtum aus intakten Regenwäldern, Korallenriffen, Bergen, Vulkanen, grünen Tälern, wilden Flüssen und Sandstränden macht erlebnis- und abwechselungsreichen Urlaub in wenigen Tagen möglich.



Pura vida, das pure Leben, ist das Motto des Landes. Und in der Tat fühlt man sich umgeben von Lebensenergie inmitten tropischer Blütenpracht und der vielfältig erfahrbaren Tierwelt.



Costa Rica Ananas© © tropical-travel.com Costa Rica Bananen © tropical-travel.com

Costa Rica ist aufgrund seiner landwirtschaftlichen Erzeugnisse zu gewissem Wohlstand gekommen. Begonnen hatte alles mit Kaffee, Zuckerrohr und Bananen. Bald kamen Ananas und andere tropische Erzeugnisse hinzu. Die Fruchtbarkeit der vielfach vulkanischen Böden half mit, dass Costa Rica heute zu den führenden Produzenten und Exporteuren dieser Erzeugnisse weltweit zählt. Mit den Jahren ist allerdings der internationale Tourismus immer wichtiger geworden. Costa Rica ist heute ein fortschrittlicher und moderner Staat.



Entfernungen

Den schnellsten Überblick über das Land bekommt man, wenn man es in die Pazifikküste und die Karibikküste aufteilt, sowie die vier Gebirgsketten betrachtet, die Costa Rica durchziehen: die fast 4.000m hohe Cordillera Talamanca im Süden, die sich bis nach Panama erstreckt, die vulkanische Cordillera Central östlich des Valle Central mit der Hauptstadt San José, die nördliche, ebenfalls vulkanische Cordillera Guanacaste, sowie die schmale Cordillera Tilaran westlich des Vulkans Arenal.



Die Pazifikküste besteht aus vielen Buchten und ist zum Teil sehr zerklüftet. Im Norden ist das Gebiet sehr trocken und heiss. Auf der Nicoya Halbinsel liegen die beliebtesten Urlaubsorte und Sandstrände. Im mittleren Bereich fallen die Berghänge des Talamanca-Gebirges steil zum Ozean ab und bilden tiefe und wilde Täler. Im Süden liegen sehr feuchte Primärregenwaldgebiete. Hier regnet es häufig und ausgiebig.



Die karibische Seite Costa Ricas zeigt ein anderes Bild. Hier befinden sich großflächige Flachlandregenwälder und Sumpfgebiete im nördlichen Bereich, die zum Teil nur mit Booten befahren werden können. Hier regnet es genauso ausgiebig wie auf der Pazifikseite im Süden. Die langen karibischen Strände sind wild und auf zig Kilometer ohne Infrastruktur und Zugang. Nur im Süden gibt es touristische Infrastruktur und karibisch-kreolisches Flair.



Überall, wo es die Regenwälder zulassen, wurden gigantische Bananen- und Ananas-Plantagen angelegt. Der Export der Früchte erfolgt hauptsächlich über die industrielle Hafenstadt Puerto Limón.
Kaffee wächst in den Hochlagen ab 500m, vor allem rund um das Zentraltal an den Hängen der Vulkane, die zu den Landmarken Costa Ricas zählen. Das zwischen 1100 und 1500m hoch gelegene Meseta (oder Valle) Central mit der Hauptstadt ist klimatisch am angenehmsten. In den Waldregionen ist es sehr schwül und auf den Bergen kann es kalt sein. Es ist leicht, verschiedene Klimazonen in wenigen Stunden zu erleben.



Fast ganz Costa Rica ist mit Regenwald und Plantagen bedeckt. Ein Großteil kann innerhalb der vielen Nationalparks und Naturschutzgebiete hautnah erlebt werden. Im Süden leben noch einige Ureinwohnerstämme in den schwer zugänglichen Gebirgsregionen. Wer echtes Outdoor-Abenteuer sucht, wird im Süden des Landes sicher fündig, egal ob in den Hochgebirgswäldern oder in den undurchdringlichen Dschungeln.



Costa Rica © Nickolay Stanev | 123RF.com San José, Costa Rica ©  | 123RF.com

Aber v.a. jene, die im Urlaub aktiv und naturnah unterwegs sein wollen, werden in Costa Rica ihr Paradies finden.



Bei geplanten Urlaubsaktivitäten muss man sich konditionell und kleidungsmäßig auf diese verschiedenen Anforderungen einstellen.



Sportliche Aktivitäten


Aktivurlaub ist immer auch Sporturlaub. Costa Rica bietet vielfältig Möglichkeiten, sich sportlich zu betätigen. Mit oder ohne Abenteuercharakter:




Andere Aktivitäten


Das Besondere an Costa Rica sind sicher die hautnah erfahrbaren Regenwaldgebiete, egal, ob Bergregenwald, Nebelwald oder Tieflandregenwald. Über mehr oder weniger gute Straßen und Pisten kommt man mitten hinein in den Dschungel. Oder man lässt sich auf Flößen und Booten über braune, dicht bewadelte Flüsse fahren. Der Sichtkontakt mit den tierischen Bewohnern ist fast immer garantiert: Krokodile, Aligatoren, Schlangen, Affen, Vögel und Schmetterlinge.



Mit Regenwaldseilbahnen, Baumkronenbrücken und in Urwaldlodges bekommt man unmittelbare Erfahrungen des Tropenwaldes. Flussfahrten sollte man auf jeden Fall einplanen bei einer Reise nach Costa Rica.




data-ad-slot="5671442705" data-ad-format="auto">

Hotels mit agoda preiswert buchen

schnell den besten Flugpreis finden



die Karibik entdecken

Gesundbrunnen Kokosnuss

tropical-travel-Reiseführer schnell den besten Flugpreis finden